5 Vizetitel für Büttelbronner Nachwuchs

Bezirkseinzelmeisterschaften Mittelfranken Jugend / Schüler A/B

5 Vizetitel für Büttelbronner Nachwuchs

ADELSDORF – Am vergangenen Sonntag fanden beim SC Adelsdorf die Bezirkseinzelmeisterschaften für den mittelfränkischen Nachwuchs statt. Der TTC Büttelbronn ging mit acht Akteuren an den Start und stellte damit am meisten Teilnehmer aller mittelfränkischen Vereine. Rebekka Obernöder und Franz Möhl holten in ihren Alterklassen den Vizetitel im Einzel. Zudem gingen drei weitere 2. Plätze an Doppelpaarungen mit Büttelbronner Beteiligung.

Bei den letzten Bezirkseinzelmeisterschaften der Jugend, Schüler A und B wurden in der Aischgrundhalle des SC Adelsdorf auf 19 Tischen die Bezirksmeister und -meisterinnen in den jeweiligen Einzel- und Doppelkonkurrenzen ermittelt. In 3er oder 4er Vorrundengruppen mussten zunächst die beiden besten Spieler bzw. Spielerinnen ermittelt werden , die dann in der Endrunde im KO-Modus weiterspielen durften. In den Doppelkonkurrenzen wurde sofort im KO System begonnen.

Bei den Schülerinnen B qualifizierten sich vom Kreis Weißenburg/Gunzenhausen Luisa Emmerling (TTC Büttelbronn) und Jule Winter (SV Burgsalach/Indernbuch) mit ihren Grupensiegen für die Endrunde. Während für Luisa im Viertelfinale Endstation war, kam Jule bis ins Finale. Sie verlor dort gegen die Turnierfavoritin Emilia Karg (TTC 70 Bruckberg). Gemeinsam holten Luisa Emmerling und Jule Winter den 2. Platz im Doppelwettbewerb der Schülerinnen B.

Bei den Schülern B gingen für den TTC Bütellbronn gleich 4 Nachwuchstalente an den Start, Simon Heger, Quirin Bengel, Luca Dinkelmeyer und Franz Möhl. Alle vier spielten in ihren Gruppen groß auf und qualifierten sich für die K-O-Spiele. Während die anderen drei Büttelbronner im Viertelfinale zum Teil mit Lospech ausschieden, kämpfte sich Franz Möhl mit einer hervorragenden Leistung bis ins Halbfinale. Dort konnte er im Entscheidungssatz nach großem Rückstand, aber mit mit viel Kampfgeist und reichlich Fanunterstützung das Spiel zu seinen Gunsten drehen. Im Finale musste er sich dann dem Turnierfavoriten Linus Dreykorn vom TSV Kornburg geschlagen geben. In der Doppelkonkurrenz konnte sich Franz Möhl am Ende gemeinsam mit seinem Vereinskollegen Luca Dinkelmeyer ebenfalls über den Vizetitel freuen.

Am Nachmittag stiegen dann auch die Mädchen und Jungs mit in das Turnier ein. Ronja Brüchert vom CVJM Unterasbach setzte sich erwartungsgemäß bei den Mädchen durch. Die Plätze 2 bis 4 gingen an Spielerinnen des Landkreises Weißenburg/Gunzenhausen. Rebekka Obernöder (TTC Büttelbronn) setzte sich im Halbfinale nach einer hervorragenden Leistung gegen Kristin Stadelbauer vom 1. FC Gunzenhausen überraschend klar mit 3:0 durch. Kristin wurde schließlich Dritte. Den vierten Platz erreichte Larissa Himmel vom TV 1896 Langenaltheim. Auch im Doppel holte sich Rebekka Obernöder vom TTC Büttelbronn gemeinsam mit Selina Lohmüller (TSG 08 Roth) den Vizetitel.

Aufgrund ihrer Spitzenplätze auf Bezirksebene sind Rebekka Obernöder, Jule Winter und Franz Möhl direkt für die am 9/10. Dezember stattfindenden Bayerischen Einzelmeisterschaften beim TSV Schwabhausen qualifiziert.