Tischtennis: Alle Spielklassen

5 Vizetitel für Büttelbronner Nachwuchs

Bezirkseinzelmeisterschaften Mittelfranken Jugend / Schüler A/B

5 Vizetitel für Büttelbronner Nachwuchs

ADELSDORF – Am vergangenen Sonntag fanden beim SC Adelsdorf die Bezirkseinzelmeisterschaften für den mittelfränkischen Nachwuchs statt. Der TTC Büttelbronn ging mit acht Akteuren an den Start und stellte damit am meisten Teilnehmer aller mittelfränkischen Vereine. Rebekka Obernöder und Franz Möhl holten in ihren Alterklassen den Vizetitel im Einzel. Zudem gingen drei weitere 2. Plätze an Doppelpaarungen mit Büttelbronner Beteiligung.

Bei den letzten Bezirkseinzelmeisterschaften der Jugend, Schüler A und B wurden in der Aischgrundhalle des SC Adelsdorf auf 19 Tischen die Bezirksmeister und -meisterinnen in den jeweiligen Einzel- und Doppelkonkurrenzen ermittelt. In 3er oder 4er Vorrundengruppen mussten zunächst die beiden besten Spieler bzw. Spielerinnen ermittelt werden , die dann in der Endrunde im KO-Modus weiterspielen durften. In den Doppelkonkurrenzen wurde sofort im KO System begonnen.

Bei den Schülerinnen B qualifizierten sich vom Kreis Weißenburg/Gunzenhausen Luisa Emmerling (TTC Büttelbronn) und Jule Winter (SV Burgsalach/Indernbuch) mit ihren Grupensiegen für die Endrunde. Während für Luisa im Viertelfinale Endstation war, kam Jule bis ins Finale. Sie verlor dort gegen die Turnierfavoritin Emilia Karg (TTC 70 Bruckberg). Gemeinsam holten Luisa Emmerling und Jule Winter den 2. Platz im Doppelwettbewerb der Schülerinnen B.

Bei den Schülern B gingen für den TTC Bütellbronn gleich 4 Nachwuchstalente an den Start, Simon Heger, Quirin Bengel, Luca Dinkelmeyer und Franz Möhl. Alle vier spielten in ihren Gruppen groß auf und qualifierten sich für die K-O-Spiele. Während die anderen drei Büttelbronner im Viertelfinale zum Teil mit Lospech ausschieden, kämpfte sich Franz Möhl mit einer hervorragenden Leistung bis ins Halbfinale. Dort konnte er im Entscheidungssatz nach großem Rückstand, aber mit mit viel Kampfgeist und reichlich Fanunterstützung das Spiel zu seinen Gunsten drehen. Im Finale musste er sich dann dem Turnierfavoriten Linus Dreykorn vom TSV Kornburg geschlagen geben. In der Doppelkonkurrenz konnte sich Franz Möhl am Ende gemeinsam mit seinem Vereinskollegen Luca Dinkelmeyer ebenfalls über den Vizetitel freuen.

Am Nachmittag stiegen dann auch die Mädchen und Jungs mit in das Turnier ein. Ronja Brüchert vom CVJM Unterasbach setzte sich erwartungsgemäß bei den Mädchen durch. Die Plätze 2 bis 4 gingen an Spielerinnen des Landkreises Weißenburg/Gunzenhausen. Rebekka Obernöder (TTC Büttelbronn) setzte sich im Halbfinale nach einer hervorragenden Leistung gegen Kristin Stadelbauer vom 1. FC Gunzenhausen überraschend klar mit 3:0 durch. Kristin wurde schließlich Dritte. Den vierten Platz erreichte Larissa Himmel vom TV 1896 Langenaltheim. Auch im Doppel holte sich Rebekka Obernöder vom TTC Büttelbronn gemeinsam mit Selina Lohmüller (TSG 08 Roth) den Vizetitel.

Aufgrund ihrer Spitzenplätze auf Bezirksebene sind Rebekka Obernöder, Jule Winter und Franz Möhl direkt für die am 9/10. Dezember stattfindenden Bayerischen Einzelmeisterschaften beim TSV Schwabhausen qualifiziert.

Drei Meistertitel für Büttelbronner Nachwuchs

Die TTC-Talente Emmerling und Dinkelmeyer für die Nordbayerischen Meisterschaften qualifiziert

Drei Meistertitel für Büttelbronner Nachwuchs

BÜTTELBRONN – Der Nachwuchs des TTC Büttelbronn glänzte in der Saison 2016/17 durch beeindruckende Team- und Einzelleistungen. Die erste Mädchen- und auch die erste Jungenmannschaft des Vereins stehen am Ende der Saison in der 1. Kreisliga ganz oben. In der 2. Kreisliga/Nord wurde die 2. Jungenmannschaft des TTC Büttelbronn Meister. Der Jungen-Kreispokal ging in diesem Jahr ebenfalls nach Büttelbronn. Zudem gab es im Einzelspielbetrieb für viele TTC-Talente vordere Plätze auf Kreis- und Bezirksturnieren.

1m 2017
1. Mädchenmannschaft
Hasime Bajraktari, Corinna Wieser, Lisa Guhr, Lisa Lichtenwalder, Luisa Emmerling und Theresa Vogl

Das Mädchenteam mit den Spielerinnen Daniela Kolland, Ann-Kathrin Guhr, Lisa Guhr, Theresa Vogl, Luisa Emmerling, Hasime Bajraktari, Lisa Lichtenwalder und Corinna Wieser steht am Ende der Saison ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz der 1. Kreisliga. Mit zwölf Siegen und 24:0 Punkten sicherten sich die Büttelbronnerinnen die Meisterschaft und steigen damit in die 1.Bezirksliga auf. Besonders hervorzuheben ist die Leistung der Mannschaftsführerin Lisa Guhr, die mit einer 23:1-Bilanz zweitbeste Spielerin der Liga ist. Luisa Emmerling überzeugte mit einer 15:5-Bilanz und qualifizierte sich zudem mit ihrem Sieg beim 1. Bezirksranglistenturnier für die Nordbayerischen Meisterschaften.

12j 2017
1. und 2. Jungenmannschaft:
Rebekka Obernöder, Ann-Kathrin Guhr, Nico Schleußinger , Jannik Fleisch, Daniela Kolland, Aaron Hübner.
Moritz Pascher, Samuel Schmidt, Luca Dinkelmeyer, Benno Frankl, Simon Heger, Franz Möhl, Bastian Dinkelmeyer.


Als Aufsteiger in die 1. Kreisliga zählte die erste Jungenmannschaft des TTC vor der Saison nicht unbedingt zu den Meisterschaftsfavoriten. Doch schon in der Hinrunde sorgten die Nachwuchstalente mit guten Ergebnissen für Aufsehen und belegten zur Halbzeit den dritten Tabellenplatz. Verstärkt durch Rebekka Obernöder, Daniela Kolland und Ann-Kathrin Guhr gewannen sie in der Rückrunde jedes Spiel und setzten sich am Ende mit 17:3 Punkten an die Spitze der Liga. Aaron Hübner (16:5), Nico Schleußinger (14:5) und Jannik Fleisch (11:3) kamen am häufigsten zum Einsatz, überzeugten mit starken Bilanzen und gewannen zudem gemeinsam den Kreispokal der Jungen. In der nächsten Saison wird das Team in der 2. Bezirksliga-Süd der Jungen aufschlagen.
Die zweite Jungenmannschaft aus Büttelbronn dominierte mit 20:0 Punkten die zweite Kreisliga/Nord. Die meisten Begegnungen gewannen die Büttelbronner Jungs ohne Niederlage (80:5 Spiele). Dementsprechend beeindruckende Bilanzen weisen Franz Möhl (15:2), Luca Dinkelmeyer (15:1), Bastian Dinkelmeyer (6:0), Moritz Pascher (12:0), Samuel Schmidt (10:1), Simon Heger (1:0) und Benno Frankl (1:0) auf. Auch auf den Nachwuchsturnieren sorgten die TTC-Jungs für Furore. Auf diversen Bezirksranglistenturnieren erreichten Nico Schleußinger, Franz Möhl und Simon Heger vordere Plätze. Genauso wie Luca Dinkelmeyer, der sich zudem genauso wie seine Vereinskollegin Luisa Emmerling für die Nordbayerischen Meisterschaften qualifizierte, die Mitte Mai in Wackersdorf ausgetragen werden.

Tischtennis-Nachwuchs des Kreises erneut aktiv

2. Kreisranglistenturnier im Tischtennis Jugend / Schüler B

Tischtennis-Nachwuchs des Kreises erneut aktiv

2.KRLT 2017

Siege für Kalbensteinberg (Mädchen), Gunzenhausen (Jungen) und Büttelbronn (Schüler B)

GRÄFENSTEINBERG Der Tischtenniskreis Weißenburg-Gunzenhausen hat sein zweites Kreisranglistenturnier der Saison 2016/2017 für die Jugend und Schüler(innen) B abgehalten. Bei der vom FC Kalbensteinberg in der Gräfensteinberger Schulturnhalle ausgerichteteten Veranstaltung schlugen 17 Teilnehmer an 8 Tischen auf.

Bei den Schülerinnen B trat mit Johanna Mödl vom TSV 1860 Weißenburg nur eine Spielerin an. Sie nahm am Teilnehmerfeld der Jungs teil und konnte mit 3 Niederlagen und 2 Siegen sehr gut mithalten. Insgesamt traten bei den Schülern B acht Akteure an Es wurde zunächst in 2 Vierergruppen gespielt. In beiden Gruppen belegten die Büttelbronner Nachwuchstalente die vorderen Plätze. Das Halbfinale avansierte so zu einer reinen Büttelbronner Vereinsmeisterschaft. Franz Möhl setzte sich gegen Simon Heger und Luca Dinkelmeyer gegen Quirin Bengel durch. Das Spiel um den 3.Platz gewann Simon Heger überraschend deutlich gegen Quirin Bengel. Franz Möhl setzte sich in einem spannenden und hochklassigen Finale knapp im fünften Satz gegen Luca Dinkelmeyer durch.

Bei den Mädchen waren vier Teilnehmerinnen am Start. Marion Miederer vom FC Kalbensteinberg gewann ihre drei Spiele ohne Satzverlust und belgte am Ende den ersten Platz vor ihrer Vereinsskollegin Vanessa Eitel. Der 1. FC Gunzenhausen dominierte die Jungenkonkurrenz. Eric Scheunemann gewann seine vier Spiele und gewann das Turnier. Sein Vereinskollege Lars Bergauer belegte den zweiten Platz. Dritter wurde Bastian Fuchs vom TSV 1860 Weißenburg. Nachstehend die Ergebnisse:

Schüler B: 1. Franz Möhl; 2. Luca Dinkelmeyer; 3. Simon Heger; 4. Quirin Bengel (alle vier TTC Büttelbronn); 5. Tom Zolnhofer (TV Langenaltheim); 6. Johanna Mödl; 7. Elias Hüttinger; 8. Ciro Morena (alle drei TSV 1860 Weißenburg);

Mädchen: 1. Marion Miederer; 2. Vanessa Eitel (beide FC Kalbensteinberg); 4. Julia Mödl (TSV 1860 Weißenburg); 4. Kim Santoro (beide TSV 1860 Weißenburg)

Jungen: 1. Eric Scheunemann; 2. Lars Bergauer (beide 1.FC Gunzenhausen); 3. Bastian Fuchs (TSV 1860 Weißenburg); 4. Aaron Hübner (TTC Bütelbronn); ,5. Niklas Paisker (TSV 1860 Weißenburg);

TTC-Nachwuchs viermal auf dem Treppchen

1. Bezirksbereichsranglistenturnier Mittelfranken Süd/Ost

TTC-Nachwuchs viermal auf dem Treppchen

1BBRLT 2017

NÜRNBERG Am vergangenen Sonntag fand beim Post SV Nürnberg das 1. Bezirksbereichs-Ranglistenturnier der Jugend und Schüler statt. Der TTC Büttelbronn stellte mit sieben Akteuren die meisten Teilnehmer und war mit vier vorderen Plätzen auch der erfolgreichste Verein des Turniers.

Bei den Schülerinnen B traten insgesamt nur 4 Spielerinnen an. Luisa Emmerling wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte in allen drei Begegnungen in überzeugender Manier. Deutlich größer war das Teilnehmerfeld bei den Schülern B. Hier spielten 11 Jungs Jeder gegen Jeden. Gleich zu Beginn mussten die Vereinskamerden Luca Dinkelmeyer und Franz Möhl gegeneinander antreten. Etwas überraschend setzte sich Luca Dinkelmeyer mit 3:1 gegen den amtierenden Kreismeister durch. Von diesem Erfolg beflügelt, spielte er im weiteren Verlauf des Turniers groß auf, gewann alle seine 9 folgenden Duelle ohne jeglichen Satzverlust und durfte sich schließlich über den Turniersieg freuen. Auch Franz Möhl zeigte in den weiteren Partien seine Stärke und erreichte am Ende mit einer 8:2-Bilanz einen hervorragenden dritten Platz. Simon Heger wurde bei den Schülern B Zehnter. Bei den Schülern A belegte Nico Schleußinger den fünften Platz. Die Mädchen hatten mit elf Spielerinnen ebenfalls ein großes Teilnehmerfeld. Rebekka Obernöder spielte in ihren Duellen gewohnt souverän. Mit nur zwei Niederlagen und acht Siegen belegte sie am Ende den zweiten Platz. Lisa Guhr wurde Neunte.

Rebekka Obernöder, Luisa Emmerling, Luca Dinkelmeyer und Franz Möhl sind somit für das am 12.3.2017 in Schwabach stattfindende erste Bezirksranglistenturnier Mitelfranken qualifiziert.

Bild von links: Luca Dinkelmeyer, Franz Möhl, Rebekka Obernöder, Luisa Emmerling

TT-Kreispokal geht an Büttelbronner Jungs

TT-Kreispokal geht an Büttelbronner Jungs

KPokalJ 2017

GRÄFENSTEINBERG Die TT-Kreispokalmeisterschaften der Jungen wurden ab den Halbfinalbegegnungen in Turnierform ausgetragen. Die erste Jungenmannschaft des TTC Büttelbronn setzte sich im Halbfinale gegen den SV Burgsalach/Indernbuch deutlich mit 5:0 durch. Im Anschluss besiegten Aaron Hübner, Nico Schleußinger und Jannik Fleisch in einem spannenden Finale den VFL Treuchtlingen knapp mit 5:3.

Kreisjugendwart Jürgen Korner leitete in hervorragender Manier das Kreispokalturnier der Jungen. Die vier qualifizierten Mannschaften ließ er mit musikalischer Begleitung in die Gräfensteinberger Sporthalle einlaufen, jeder einzelne Spieler wurde von ihm lautstark vorgestellt und von allen Anwesenden mit Applaus versehen.

Die Büttelbronner Nachwuchsspieler traten im Halbfinale gegen die ersatzgeschwächte Mannschaft aus Burgsalach/Indernbuch an. Aaron Hübner, Nico Schleußinger und Jannik Fleisch profitierten von dem Fehlen des Burgsalacher Spitzenspielers Jannik Hilbert und gewannen alle Begegnungen deutlich. Spannender ging es in dem anderen, parallel stattfindenen, Halbfinale zwischen dem TV 1861 Pappenheim und dem VFL Treuchtlingen zu, wobei sich letztlich die drei Treuchtlinger Akteure mit 5:3 durchsetzten.

Im Finale kämpften die beiden Teams auf Augenhöhe um den begehrten Pokal. Die Hälfte der Begegnungen gingen über die volle Distanz. In den entscheidenden Schlussphasen bewiesen die Talente aus Büttelbronn ihre Nervenstärke und gewannen am Ende knapp, aber verdient mit 5:3 gegen das starke Team aus Treuchtlingen.

Aaron Hübner, Nico Schleußinger und Jannik Fleisch sind somit für den Bezirkspokal der Kreispokalsieger der Jungen qualifiziert, der am Sonntag, den 19.2.2017 beim CVJM Unterasbach statt finden wird.

Bild von links: Aaron Hübner, Nico Schleußinger, Jannik Fleisch

Wir danken unseren Sponsoren

Die neuen Trikots sind nun endlich da und können seit Samstag bei Sven abgeholt werden.

An dieser Stelle wollten wir uns bei unseren Sponseren bedanken, die uns wieder unterstützt haben:

  • Felsenbräu
  • Gesundheitszentrum Giesen
  • Heinz Stöhr
  • Albert Kirchmeyer
  • Tankstelle Hübner

 Vielen Dank!